Auswandern

Option Ausland

AuswandernSolltest du die Idee haben in ein anderes Land umzuziehen ist dieses Handbuch sehr zu empfehlen. Viele Denkanstöße werden dir vermittelt, was alles notwendig ist um erfolgreich auszuwandern. Sollte dein Traum von einem Neubeginn mit mehr Lebensfreude nicht zu einem Disaster werden, so ist eine umfassende Beratung unumgänglich. Der Autor und Diplom-Kommunikationswirt Markus Dillenburg und der im Ausland lebende Journalist Reinhard Porr haben sich mit diesem Werk auf ganz besondere Art und Weise mit dem Thema Auswandern auseinandergesetzt. In fünf Kapiteln behandeln sie alle Themen und Fragen für ein intelligentes Vorgehen sehr detailliert. Du findest hier viel Tipps und Hinweise zu den verschiedenen Lebensbereichen wie Beruf, Partnerschaft und Freizeit. Weitere wichtige Aspekte werden behandelt wie Integration, Standortauswahl, Klima und Infrastruktur. Ganz gleich für welchen Standort oder welches Land du dich entscheidest, bereite dich umfassend darauf vor. Die Autoren sprechen aus eigenen Erfahrungen. Reinhard Porr lebt seit 15 Jahren in Spanien und Markus Dillenburg unternahm viele Auslandaufenthalte in den verschiedenen Teilen der Welt. Viele Dinge sind beim Auswandern zu berücksichtigen, an einige hast du vielleicht noch gar nicht gedacht. Lass dir mit diesem Buch helfen alle relevanten Aspekte für das Auswandern zu berücksichtigen.

Hier geht es direkt zum Produkt
 

Im Ausland leben

AuswandernDer Autor Marco Kranjc wurde in Remscheid geboren und lebt in Slowenien, von 1996 bis 2005 war er in Slowenien evangelischer Pastor. Er gibt in seinem Werk als selbst Betroffener seine vielfältigen Erfahrungen vom Leben im Ausland an uns weiter. Er beschreibt die Grundprobleme, welche überall auftreten, egal in welches Land du auswanderst. Das Buch ist für alle Auswanderer eine sehr gute praktische Hilfe, sie berücksichtigt alle Lebensbereiche wie die kulturellen, bürokratischen und auch sprachlichen. Solltest du Kinder haben, so kommen auch auf sie viele neue Faktoren hinzu, welche auch für die gesamt Familie eine große Belastung darstellen können. Mit den vielen Tipps wird dir die Entscheidung vielleicht leichter fallen, ob ein Leben im Ausland für dich und deine Familie in Frage kommt. Auf viele Hindernisse kannst du stoßen. Hier seinen einige genannt: Kulturschock, Heimweh, Anderssein, Einsamkeit, finanzielle Einbußen. Was du hier als Selbstverständlichkeit hinnimmst kann in einem anderen Land vielleicht sogar fehlen. Sehr wichtig ist, dass du dich umfassend mit dem Land beschäftigst, welches du als zukünfigen Aufenthalt auswählst.

Hier geht es direkt zum Produkt

 

Auswandern nach ZypernAuswandern, ein lang gehegter Traum vieler Menschen.

In ein neues Land zu ziehen, setzt allerdings auch eine gute Planung und Organisation voraus, vor allem, wenn man mit Kindern auswandert. Sehr vieles ist zu beachten. Gut, man braucht keinen „bis ins Detail“ Plan, aber die ungefähren Umrisse des Vorhabens sollten schon sehr klar sein.

Wichtig wäre es zum Beispiel genügend Geld zu besitzen, um eine Krise zu überstehen, bzw. wenn es nicht so anläuft wie geplant oder du bei Bedarf im Notfall zurück in die Heimat kommst.

Sehr wichtig ist auch die Frage, wovon du und deine Familie im Ausland leben wollt. Solltest du bereits online Geld verdienen oder es noch vorhaben, ein Online Business aufzubauen, benötigst du nur eine gute Internetverbindung und der Wohnort kann ganz nach Belieben ausgewählt werden. Ansonsten solltest du dir unbedingt schon vorher eine Arbeit in dem jeweiligen Land suchen, welche auch genug für den Lebensunterhalt für dich und deine Familie einbringt. In sehr vielen Ländern der Welt sind die Löhne nicht vergleichbar mit deutschen Gehältern. Und schon gar nicht gibt es solche umfangreichen Sozialsysteme wie sie Deutschland hat. Das solltest du unbedingt beachten.

Probewohnen

Wenn es dir möglich ist, versuche in dem Land, in welchem du leben möchtest, möglichst vorher schon einige Wochen, besser Monate zu verbringen, ob als Urlaub oder „Probewohnen“. Somit kannst du die Situation vor Ort wesentlich besser einschätzen als aus der Ferne. Man entwickelt ein Gefühl für die Preise des täglichen Lebens. Hierbei musst du unbedingt darauf achten, dass du nicht in die „Urlaubsfalle“ gerätst. Damit meine ich, mach dein Probewohnen auf keinen Fall mit Urlaubsfeeling. Du bist nicht im Urlaub, du willst ernsthaft erfahren, ob man an dem Ort zu vernünftigen Ausgaben leben kann. Also gehe einkaufen wie immer, mach dir Gedanken über die Preise. Zu Hause in Deutschland legst du doch auch nicht alles in den Wagen im Supermarkt, oder?! Gehe nicht jeden Tag im Restaurant essen (außer du hast das vorher auch schon gemacht). Ich denke, du weißt, auf was ich hinaus möchte.

Mit Kindern auswandern

Solltest du mit Kindern auswandern ist vieles mehr zu beachten, denn dann muss man sich zusätzlich noch um Schulen oder Kitas Gedanken machen. In vielen Ländern sind heutzutage viele internationale Schulen und Kindergärten vorhanden, wovon die meisten durchaus zu empfehlen sind. Sollen die Kinder im Ausland in staatliche oder private Schulen gehen, oder auf eine deutsche Schule (wenn vorhanden). Vieles kann man heutzutage erfreulicherweise vorab schon im Internet heraus finden. Aber ein Besuch an der jeweiligen Einrichtung macht definitiv mehr Sinn, dem Kind muss es ja schließlich gefallen.

Und keine Sorgen liebe Eltern, oftmals fällt es kleineren Kindern viel leichter sich in neuen Lebenssituationen zurechtzufinden. Neue Kontakte werden von Kindern auch oftmals viel schneller geknüpft, Kinder gehen mit neuen Gegebenheiten viel freier um. Lerne auch du Kontakte mit den Einheimischen zu knüpfen. Über sie lernst du viel über das Land, die Leute und die Kultur. Einheimische Freundschaften erleichtern die Integration und tragen somit auch zur Lebensfreude bei.

Als Rentner auswandern

Als Rentner auswandern wird für viele immer beliebter. Immer mehr Rentner verbringen ihren Lebensabend im Ausland. Sei es wegen dem Geld, der Gesundheit, sogar der Liebe wegen oder der höheren Lebensqualität vor Ort. Mittlerweile empfangen etwa 1,7 Millionen Rentner ihre Rente im Ausland und das ist nur die offizielle Statistik der Rentenversicherung. Viele Rentner lassen sich ihre Rente in Deutschland auszahlen und leben aber im Ausland. Auch Rentner sollten sich im Vorfeld umfassend informieren. Oftmals können für die Überweisungen der Rente ins Ausland Bearbeitungsgebühren in nicht unerheblichem Maße anfallen, auch muss natürlich die Rentenversicherung rechtzeitig informiert werden. Es gilt aber auch Zahlungseinschränkungen zu beachten, z.B. möglich bei Erwerbsminderungsrente oder Zahlung nach dem Fremdrentengesetz.

Abenteuer Ausland

Es ist zwar nicht leicht sich ein neues Leben im Ausland aufzubauen, aber mit guter Planung und Durchhaltevermögen durchaus durchführbar. Es kommt natürlich auch darauf an, wie die jeweilige Lebenssituation und Finanzkraft ist. Aber eine Portion Abenteuerlust, Aufgeschlossenheit und Neugier gehört natürlich dazu.

Eine ganz wichtige Frage beim Auswandern sind immer die Kosten. Egal ob die Lebenshaltungskosten vor Ort gemeint sind, oder die Kosten für den kompletten Umzug.

Eine dieser wichtigen Fragen betrifft insbesondere die gesundheitliche Betreuung, die Kosten für die Krankenversicherung im Ausland (sofern man eine benötigt) und allgemein das einheimische Gesundheitswesen. Dort gibt es viele unterschiedliche Regelungen und auch Niveaus. Viele dieser Fragen können dank des Internets und der sozialen Medien, wie Facebook, schon vor der Abreise geklärt werden oder zumindest kann man sich einen ungefähren Überblick verschaffen über die Dinge, die einem wichtig sind. Für mich war vor dem Auswandern zum Beispiel das Wichtigste, dass die Familie krankenversichert ist und zwar schnellst möglich.

Wegen solcher Angelegenheiten macht es absolut Sinn, zum Beispiel bei Facebook-Gruppen zu seinem brennenden Thema beizutreten. Es gibt gute und schlechte Gruppen (wie im richtigen Leben), aber zumindest hat man erst einmal Anlaufpunkte und kann die Auswanderer fragen, die schon alles durchgemacht haben.

Sicher ist allerdings, und darauf sollte man sich einstellen können, es wird nicht so perfekt kommen, wie vom Ausland aus geplant! Viele Dinge können und müssen erst vor Ort geklärt werden und entsprechend „angepasst“ werden. Das ist kein Rückschritt oder eine Niederlage, sondern der weitere Weg zum Auswandern und glücklich werden. Deswegen, wie oben schon beschrieben, aufgeschlossen gegenüber Neuem sein, Neugier und Abenteuerlust mitbringen. Man kann (muss aber nicht) auch mal an den Punkt kommen, wo man verzweifelt und man am liebsten wieder zurück in die Heimat möchte. Damit wären wir wieder beim Durchhaltevermögen. Kleiner Tipp: Das Thema dann für ein oder mehrere Tage mal sein lassen, an etwas anderes denken und sich zum Beispiel ans Meer legen oder wandern. Jeder weiß selber, was ihn am besten entspannt und ablenkt. Danach läuft alles besser, versprochen!!!

Wenn man durchhält und sich durchkämpfen kann, wird sich die Entscheidung auch lohnen. Das neue Leben im Ausland wartet auf dich!

Auswandern

auf zu Martin`s Blog